Shopping Guide: Shoppen in Mailand

Shoppen in Mailand kann man zu jeder Jahreszeit. Speziell was Kleidung und Accessoires anbelangt, stellt die Modemetropole in Norden Italiens ein wahrhaftiges Einkaufsparadies dar. Vertreten sind hier natürlich insbesondere die Spitzendesigner wie Armani & Co. aber auch zahlreiche weniger bekannte Designer und Marken. In meinem Beitrag erfahrt Ihr mehr darüber, wo Ihr im Zentrum von Mailand gut shoppen gehen könnt – von Luxusmarken bis hin zu günstigeren Alternativen!

Domplatz_Mailand_Piazza_Duomo_Milano_Weihnachten_WEihnachtsbaum_Mailänder_Dom

Einkaufen in Italiens Modemetropole

In diesem Shopping Guide Mailand möchte ich Euch eine Auswahl an Hotspots zum Shoppen in Mailand präsentieren. Ganz gleich, ob Ihr wie ich in diesem Jahr zur Weihnachtszeit in Mailand seid und noch ein paar Geschenke besorgen möchtet oder ob ihr die Stadt zu einer anderen Jahreszeit besucht: Die Modemetropole eignet sich hervorragend zum Einkaufen. Insbesondere Liebhaber von Designermarken dürfte beim Shoppen in Mailand auf ihre Kosten kommen. Doch auch sonst lässt es sich in Mailand natürlich gut einkaufen.

In meinem Shopping Guide Mailand präsentiere ich Euch sowohl einige der Premium-Adressen, als auch ein paar Tipps für bezahlbares Shoppen in Mailand. Hierbei habe ich mich bewusst auf die größeren Einkaufsmöglichkeiten in zentraler Lage konzentriert, die Ihr auch gut nacheinander besuchen könnt und die sich auch leicht mit dem Sightseeing verbinden lassen (eine mögliche Route für das Shoppen in Mailand findet Ihr am Ende dieses Beitrags). Die exklusiveren Adressen habe ich mit einem Stern gekennzeichnet.

Quadrilatero della Moda – Das Viereck der Mode *

Das „Quadrilatero della Moda“ (Viereck der Mode) findet Ihr im Zentrum der Stadt in unmittelbarer Nähe zum Mailänder Dom. Das „Viereck“ wird geformt durch die Straßen Via Montenapoleone, Via Manzoni, Via della Spiga und Corso Venezia und gilt als eines der bedeutendsten Fashion-Viertel der Welt. Vertreten sind hier insbesondere Prestige-Marken wie Armani, Gucci, Louis Vuitton oder Dolce & Gabbana. Auch namhafte Juweliere wie Bulgari, Cartier oder Tiffany sind hier anzutreffen. Besonders elegant und für einen Spaziergang empfehlenswert ist die Via Montenapoleone.

Natürlich ist das Einkaufserlebnis im Quadrilatero della Moda eher exklusiv und hochpreisig. Ein Besuch empfiehlt sich hier aber allemal – sei es nur, um ein wenig zu bummeln und den Mailänder Modeflair zu genießen. Hier vereint sich das Shoppen in Mailand gewissermaßen mit dem Sightseeing.

Wer Giorgio Armani mag, sollte sich übrigens das Armani Kaufhaus in der Via Manzoni 31 (Metro 3 – Monte Napoleone) nicht entgehen lassen. Das Kaufhaus verfügt neben den Kreationen des italienischen Spitzendesigners unter anderem über ein Café, einen Buchladen, ein Sushi-Restaurant sowie ein Luxushotel.

Via_Montenapoleone_Weihnachten_Quadrilatero_della_Moda_Viereck_der_Mode_Mailand_Eingang_Shoppen_Einkaufen_Shopping Via_Montenapoleone_Weihnachten_Quadrilatero_della_Moda_Viereck_der_Mode_Mailand_Eingang_Shoppen_Einkaufen_Shopping

Galleria Vittorio Emanuele II *

Direkt am Mailänder Dom liegt die weltbekannte Galleria Vittorio Emanuele II (Viktor-Emanuel-Galerie). Diese nach dem ehemaligen italienischen König benannte Galerie verbindet den Domplatz mit der Piazza della Scala, an der sich das weltberühmte Mailänder Opernhaus, das Teatro alla Scala, befindet. Bei der Galleria Vittorio Emanuele II handelt es sich fast schon mehr um eine Sehenswürdigkeit, als um eine Einkaufsgalerie. Der im Jahr 1864 vom italienischen Architekten Mengoni entworfene Bau beeindruckt durch seine imposante Glaskuppel, seine Mosaiken und Fresken sowie seine Stuck- und Marmordekorationen. Das „Ottagono“, das achteckige Zentrum der Galerie, wird auch als „Salon der Mailänder“ bezeichnet. Exklusiv sind natürlich auch die in der Galleria Vittorio Emanuele II zu findenden Modeboutiquen. Auch hier stoßt Ihr also auf Armani, Gucci und Co.

Galleria_Vittorio_Emanuele_II_Shoppen_Mailand_Viktor-Emanuel-Galerie_Milano_Weihnachten_Ottagono Galleria_Vittorio_Emanuele_II_Shoppen_Mailand_Viktor-Emanuel-Galerie_Milano_Weihnachten_Ottagono

Corso Vittorio Emanuele II

Während man die Galleria Vittorio Emanuele II in aller Regel eher wie ein Museum besucht, lässt es sich auf dem unweit gelegenen Corso Vittorio Emanuele II auch sehr gut shoppen. Der Corso Vittorio Emanuele II verbindet den Domplatz mit der Piazza San Babila und ist eine der zentralen Einkaufsstraßen in Mailand. Hier finden sich nicht nur Boutiquen der Premium-Marken, sondern auch Marken aus dem preiswerteren Segment sind hier vertreten. Der Corso Vittorio Emanuele II eignet sich also sehr gut, wenn man in unmittelbarer Nähe zum Mailänder Dom shoppen möchte. Besonders angenehm ist, dass es sich beim Corso Vittorio Emanuele II um eine Fußgängerzone handelt.

Corso_Vittorio_Emanuele_II_Mailand_Shoppen_Einkaufen_Weihnachten_Shopping_Guide

Kaufhaus „La Rinascente“ *

Bevor Ihr Euch vom Dom aus zum Corso Vittorio Emanuele II oder zum Quadrilatero della Moda begebt, lohnt es sich, einen Abstecher in das Traditionskaufhaus „La Rinascente“ zu machen. Das Kaufhaus liegt links vom Dom, kurz nach der Galleria Vittorio Emanuele II. „La Rinascente“ lässt sich in etwa mit dem KaDeWe in Berlin vergleichen. Auf sieben Etagen findet Ihr hier Kleidung und Accessoires der Premium-Marken, eine Parfümerie sowie Designer-Haushaltswaren. Das Kaufhaus verfügt auch über ein Restaurant/Café mit Blick auf den Mailänder Dom.

Zur Weihnachtszeit findet sich übrigens auf der Höhe der Rinascente auch ein kleiner Weihnachtsmarkt.

La_Rinascente_Kaufhaus_Shoppen_Mailand_Einkaufen La_Rinascente_Kaufhaus_Shoppen_Mailand_Einkaufen La_Rinascente_Kaufhaus_Shoppen_Mailand_Einkaufen

WeihnachtsmarktMailand_Dom_Shoppen_Mailand

Corso Buenos Aires

Der Corso Buenos Aires stellt eine Möglichkeit zum preisgünstigeren Shoppen in Mailand dar. Ebenfalls recht zentral gelegen, handelt es sich hierbei um die größte Einkaufsstraße Mailands und eine der größten Einkaufsmeilen der Welt. Nicht umsonst wird der Corso Buenos Aires mitunter auch mit der Fifth Avenue in New York verglichen. In über 350 Geschäften und Outlets findet man hier insbesondere Kleidung aus den Segmenten Casual Wear bzw. Youngfashion. Leider ist der Corso Buenos Aires eine recht stark befahrene vierspurige Straße, sodass der Lärmpegel doch relativ hoch ist und auch die Luft nicht unbedingt die beste. Eine Vielzahl der hier vertretenen Geschäfte und des Sortiments kann man auch in Deutschland finden, sodass man hierfür nicht unbedingt nach Mailand zu kommen braucht. Hier einige Beispiele für Geschäfte auf dem Corso Buenos Aires: Benetton, Boggi, Coccinelle, Esprit, Guess, Furla, H&M, Kookai, Pimkie, Sephora, Sisley,  Stefanel, Timberland, Zara, Adidas, Foot Locker, Nike, Puma.

Ein Besuch des Corso Buenos Aires lohnt sich besonders in Zeiten des Schlussverkaufs („Saldi“). Gerade nach Weihnachten und zur Mitte des Sommers kann man sich hier auf Schnäppchenjagd begeben. Wer zwischendurch eine Verschnaufpause vom Shopping-Stress benötigt, kann in den Cafés in den Hinterhöfen ein wenig entspannen.

Der Corso Buenos Aires verbindet die Mailänder Innenstadt mit den Industriegebieten im Norden der Stadt und ist mit den Metro-Stationen Porta Venezia (M1), Lima (M1) oder Loreto (M1 und M2) zu erreichen. Vom Mailänder Hauptbahnhof (Milano Centrale) ist der Corso Buenos Aires auch fußläufig gut zu erreichen (ca. 10 Minuten).

Via Torino

Vom Mailänder Dom aus betrachtet in entgegengesetzter Richtung findet Ihr die Via Torino, die preislich und im Hinblick auf die Art des Angebots eher mit dem Corso Buenos Aires zu vergleichen ist, als mit den am Anfang dieses Beitrags genannten exklusiven Shopping-Adressen. Das Angebot auf der Via Torino umfasst also im Wesentlichen Youngfashion und bezahlbare Mode. Im Vergleich zum Corso Buenos Aires wirkt die Via Torino etwas ruhiger. Die Straße ist nicht so stark befahren und der Verkehrslärm hält sich in Grenzen. Dafür ist die Anzahl an Geschäften aber auch nicht so groß wie auf dem Corso Buenos Aires. Dennoch finden sich hier diverse der großen Einkaufs-Ketten wie Zara & Co.

Sightseeing-Tipp: Wenn man die Via Torino weiter in Richtung Porta Ticinese entlangläuft, gelangt man in das Mailand der Römerzeit, das ebenfalls einen Besuch wert ist. Sehenswert sind hier insbesondere die Colonne di San Lorenzo (Säulen aus der Römerzeit) gegenüber der Basilica di San Lorenzo und das Navigli-Viertel, das mit seinen Kanälen ein wenig Venedig-Flair vermittelt.

Via_Torino_Mailand_Shoppen_Einkaufen_Geschäfte_Straße_Shopping_Guide Via_Torino_Mailand_Shoppen_Einkaufen_Geschäfte_Straße_Shopping_Guide Via_Torino_Mailand_Shoppen_Einkaufen_Geschäfte_Straße_Shopping_Guide Via_Torino_Mailand_Shoppen_Einkaufen_Geschäfte_Straße_Shopping_Guide

City Life – Einkaufszentrum

Einkaufszentren sind in Italien wesentlich seltener als in Deutschland. Klar, das mildere Klima spielt hier sicherlich eine Rolle. Doch auch in Mailand scheint nicht immer die Sonne. Gerade für kalte oder regnerische Tage bietet sich ein Besuch des Einkaufszentrum City Life im gleichnamigen Stadtquartier an. Das Quartier City Life ist noch recht neu und diente der Aufwertung des ehemaligen Mailänder Messegeländes. Auf ca. 366.000 Quadratmetern entstanden hier moderne Büro- und Wohngebäude sowie ein Einkaufszentrum mit ca. 100 Shops. Im City Life Einkaufszentrum findet man die klassischen Mainstream-Geschäfte sowie einen relativ großen Foodcourt. In Bezug auf das Shoppen handelt es sich damit natürlich nicht um eine Mailänder Exklusivität und man trifft hier auch nicht auf die Haute Couture des Quadrilatero della Moda. Dennoch lohnt sich ein Besuch – allein um die Architektur des futuristischen und komplett autofreien Areals zu bewundern. Besonders imposant sind insofern die von den Star-Architekten Zaha Hadid, Daniel Libeskind und Arata Isozaki entworfenen drei Wolkenkratzer.

City-Life-Einkaufszentrum_Mailand_Shoppen_Einkaufen_Geschäfte_Straße_Shopping_Guide

City-Life-Einkaufszentrum_Mailand_Shoppen_Einkaufen_Geschäfte_Straße_Shopping_Guide City-Life-Einkaufszentrum_Mailand_Shoppen_Einkaufen_Geschäfte_Straße_Shopping_Guide City-Life-Einkaufszentrum_Mailand_Shoppen_Einkaufen_Geschäfte_Straße_Shopping_Guide

 

Fazit und mögliche Routen zum Shoppen in Mailand

Ich hoffe, dass Euch mit diesem Shopping Guide einen Überblick über die Hotspots für das Shoppen in Mailand vermitteln konnte. Zu betonen ist noch einmal, dass dieser Shopping Guide sich auf die größeren Shopping-Hotspots in zentraler Lage beschränkt. Shoppen in Mailand kann man selbstverständlich auch an vielen anderen Orten. Insbesondere in kleineren Seitenstraßen und Gassen findet man immer wieder Läden und Geschäfte, in denen man einzigartige Kleidungsstücke entdecken kann.

Der Vorteil an den hier präsentierten Einkaufszielen ist, dass sie überwiegend nah aneinander liegen und man sie damit auch zu Fuß nacheinander besuchen kann. Außerdem lassen sie sich aufgrund der zentralen Lage auch optimal mit dem Sightseeing kombinieren. Zum Beispiel könnt Ihr Euch den Mailänder Dom ansehen und sodann direkt die Galleria Vittorio Emanuele II besuchen. Dann lauft ihr an der linken Domseite entlang Richtung Corso Emanuele II. Auf dem Weg dorthin macht Ihr einen Abstecher in das Luxuskaufhaus La Rinascente. Nachdem Ihr den Corso Vittorio Emanuele II abgelaufen habt, stürzt Ihr Euch auf der Via Monetnapoleone in das Quadrilatero della Moda. Wenn Ihr danach noch nicht in Einkaufstüten begraben seid oder Privatinsolvenz anmelden musstet (evtl. auch beides), könnt Ihr Euch entweder zurück über den Domplatz in die Via Torino begeben oder mit der Metro Linie 1 vom der Station San Babila zur Porta Venezia fahren und von dort aus Euren Shopping-Marathon auf dem Corso Buenos Aires fortsetzen.

Wenn sich Eure Unterkunft im Norden von Mailand befindet, könnt Ihr Eure Shopping-Tour auch auf dem Corso Buenos Aires beginnen und Euch sodann über die Shopping-Highlights rund um den Mailänder Dom bis hin zur Via Torino in südwestliche Richtung vorarbeiten, um den Tag im Navigli-Viertel ausklingen zu lassen. Wenn Ihr eher im Südwesten der Stadt untergekommen seid, macht Ihr das Ganze in umgekehrter Reihenfolge.

Wie Ihr seht, es gibt vielfältige Möglichkeiten zum Shoppen in Mailand, die Euch gleichzeitig die Gelegenheit bieten, etwas von der Stadt selbst mitzubekommen!

2 Kommentare

  1. isa
    August 6, 2018 / 10:25 am

    hallo
    haben am 15.8.2018 (zu Ferragosto) die Geschäfte und Einkaufscenter geöffnet
    lg isa

    • 7milestoparis
      Autor
      August 11, 2018 / 4:07 pm

      Hallo Isa,

      also es gibt keine Pflicht für die Geschäfte an Ferragosto zu schließen. Dennoch dürften Kleidungsgeschäfte weitestgehend geschlossen haben. Es ist also vermutlich nicht der beste Tag um in Mailand shoppen zu gehen. Vielleicht nützt Du den Tag besser für Sightseeing? Ansonsten kann man bei schönem Wetter zB auch zum Idroscalo in der Nähe vom Flughafen Linate an‘s Wasser. Ich wünsche Dir in jedem Fall viel Spaß und einen tollen Aufenthalt in Mailand! 😊🇮🇹

      Marco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*