Freeletics in Berlin: Der Freeletics Training Ground im Monbijoupark

Ihr seid in Berlin? Ihr habt Lust auf ein Workout? Ihr habt kein Fitnessstudio? Kein Problem! Auch ohne die klassischen Hanteln und Gewichte könnt Ihr mit Freeletics in Berlin ein unglaublich effektives und innovatives Workout absolvieren. In meinem heutigen Beitrag habe ich für Euch den Freeletics Training Ground im Monbijoupark in Berlin-Mitte getestet – den Hotspot für Freeletics in Berlin!

freeletics-in-berlin-workout-gym-fitness-sports

Freeletics in Berlin – Was ist überhaupt Freeletics?

Fitnessstudios sind nicht mehr das, was sie mal waren. Gerade in Berlin habe ich über die letzten Jahre erlebt, wie immer mehr gute Studios geschlossen haben und einigen wenigen Fitnessketten weichen mussten. Während man vor einigen Jahren noch die breite Auswahl an völlig unterschiedlichen Studios hatte – vom familiären Studio um die Ecke, über den Hardcore-Pumper-Keller bis hin zum exklusiven Premium-Club – vorbei ist es mit der Vielfalt! Und so trainiert man nun entweder in einer preiswerten aber überfüllten Fitness-Kette, wälzt beim Cross-Fit LKW-Reifen  durch die Gegend oder man hängt die Hanteln an den Nagel. 

Zum Glück gibt es aber noch eine weitere Alternative. Und zwar Freeletics. Viele von Euch haben vermutlich bereits davon gehört. Charakteristisch für Freeletics ist, dass Ihr ohne die klassischen Geräte oder Gewichte trainiert, sondern stattdessen das eigene Körpergewicht nutzt. Dieses Prinzip der sog. „Body Weight Exercises“ (BWE) kennt man aus dem Bereich der Calisthenics. 

Ähnlich wie Calisthenics, setzt auch Freeletics auf funktionale Übungen, die meist mehrere Körperpartien gleichzeitig beanspruchen. Dadurch kann man auch bei einer kurzen Trainingsdauer ein sehr effektives Workout absolvieren. Ein Vorteil des funktionalen Trainings besteht darin, dass hierbei Bewegungsabläufe vollzogen werden, die sich auch im Alltag oder in anderen Sportarten wiederfinden. Hierdurch wird der Körper als Einheit trainiert und man vermeidet muskuläre Dysbalancen – eine häufige Verletzungsursache.

Für diejenigen, die sich (wie auch ich) gefragt haben, wo eigentlich der Unterschied zwischen Freeletics und Calisthenics liegt: Die Trainingsmethoden sind eng mit einander verwandt. Der wesentliche Unterschied zwischen Freeletics und Calisthenics dürfte darin liegen, dass beim Freeletics die zeitliche Komponente eine etwas größere Rolle spielt. Man absolviert hier also in relativ kurzer Zeit (in der Regel unter 40 Minuten) ein sehr intensives Workout.

Freeletics nutzt hierfür also die Trainingsmethoden des High Intensity Trainings (HIT) und die des High Intensity Interval Trainings (HIIT). Wer meine Beiträge zum HIIT Training gelesen hat oder vielleicht sogar ein HIIT Training absolviert hat, der weiß, dass die Trainings sehr anspruchsvoll sind. Zumindest wenn man sie richtig durchführt… 🙂

Bei Interesse – hier noch einmal die Links zu meinen HIIT-Beiträgen:

Was ich persönlich an Freeletics sehr spannend finde ist, dass man sein Workout nahezu überall absolvieren kann und dass man auch mit recht kurzen Trainingseinheiten ordentliche Trainingserfolge erzielen kann.

Freeletics in Berlin – Lage und Erreichbarkeit 

Nachdem Ihr nun hoffentlich alle Lust auf ein Freeletics (oder auch ein Calisthenics) Training bekommen habt, möchte ich Euch vom Freeletics Training Ground in Berlin berichten. Den Freeletics Training Ground findet Ihr im Monbijou Park in Berlin-Mitte. Ihr erreicht ihn fußläufig vom S-Bahnhof Hackescher Markt, vom S-Bahnhof Oranienburger Straße oder vom S-/U-Bahnhof Friedrichstraße. Auch die U-Bahnhöfe Oranienburger Tor (U6) und Weinmeister Straße (U8) sind nicht weit entfernt.  

Unmittelbar im Grünen und an der Spree gelegen, ist die Lage des Freeletics Training Ground in Berlin äußerst attraktiv. Direkt auf der anderen Seite der Spree befindet sich die Museumsinsel mit ihren eindrucksvollen Museumsbauten. Gerade in wärmeren Monaten kann man im Monbijoupark und Umgebung vor oder nach dem Workout noch ein wenig Zeit verbringen und sich mit anderen Freeathleten austauschen.

freeletics-in-berlin-workout-gym-fitness-sports-dips

Freeletics in Berlin – Ausstattung und Trainingsmöglichkeiten

Der Freeletics Training Ground stellt sicherlich einen der besten Trainingsorte für Freeletics in Berlin dar. Entstanden ist er durch die umfassende Modernisierung und Erweiterung des früheren Fitness-Parcours im Monbijou Park. Hierbei wurden hochwertige Edelstahlgeräte des Herstellers Turnbar verwendet. Seit dem 21. Oktober 2017 ist der Freeletics Training Ground für jedermann und zu jeder Uhrzeit frei zugänglich. 

Die Trainingsmöglichkeiten sind äußerst vielfältig. Für das Krafttraining findet Ihr hier natürlich eine große Anzahl an Stangen bzw. Barren in unterschiedlichen Höhen, an denen sich eine Vielzahl an Übungen wie z.B. Klimmzüge, Muscle-Ups, Chin-Ups etc. absolvieren lässt. 

Außerdem findet Ihr im Freeletics Training Ground eine Monkey Bar (Hangelleiter), Wall Bars (Sprossenwand), eine Pole Bar (vertikale Stange) sowie Low Bars (niedrige Stangen). 

Weiterhin gibt es zwei Parallel Bars (Parallelbarren), an denen sich insbesondere Trizeps-, Brust-, Schulter- oder auch Bauch-Übungen durchführen lassen. Für Bauch-Übungen gibt es auch eine entsprechende Trainingsbank.

Besonders cool finde ich auch die Trainingsmöglichkeiten für das Schnelligkeits- und Koordinationstraining. Hierfür bieten sich speziell die zwei Koordinationsleitern an, die im Freeletics Training Ground auf dem Boden eingezeichnet sind. Außerdem gibt es noch eine 20 Meter lange Sprintstrecke sowie diverse Vorrichtungen in unterschiedlicher Höhe für Box Jumps. 

Hier noch einmal eine Zusammenfassung der Ausstattung des Freeletics Training Ground in Berlin:

  • Klimmzugstangen / Reckstangen
  • Monkey Bar (Hangelleiter)
  • Wall Bars (Sprossenwand)
  • Pole Bar (vertikale Stange)
  • Parallel Bars (Parallelbarren)
  • Low Bars (niedrige Stangen)
  • Bauch-Trainingsbank
  • Sprung-Plattformen
  • Koordinationsleitern
  • 20-Meter Sprintstrecke

freeletics-in-berlin-workout-gym-fitness-sports

Freeletics in Berlin – Fazit

Wenn Ihr Freeletics in Berlin trainieren wollt, dann ist der Freeletics Training Ground im Monbijou Park sicherlich die derzeit beste Adresse dafür. Hier könnt Ihr Freeletics oder auch Calisthenics in einer tollen Atmosphäre vor historischer Kulisse trainieren und auf eine hochwertige und umfassende Auswahl an Ausstattung zurückgreifen. Da der Freeletics Training Ground in Berlin sehr beliebt ist, kann es zu bestimmten Uhrzeiten schon einmal etwas voller werden. Allerdings muss dies nicht unbedingt negativ ins Gewicht fallen, da man hierdurch auch nette Leute kennenlernt und sich ggf. auch Tipps und Unterstützung holen kann. Gerade für Anfänger bzw. Freeletics-Einsteiger kann dies natürlich von Vorteil sein. Für Personen, die üblicherweise im Fitnessstudio trainieren und in Berlin nur zu Besuch sind, können Freeletics oder Calisthenics eine gute Alternative zum üblichen Krafttraining darstellen. Hervorzuheben ist an dieser Stelle aber auch noch eimal, dass Freeletics kein reines Kraft- oder Muskelaufbautraining darstellt. Je nach Trainingsgestaltung eignet sich Freeletics auch dazu, ganz allgemein an der eigenen Fitness zu arbeiten und schlanker bzw. athletischer zu werden. Demnach sind die Besucher des Freeletics Training Ground in Berlin bunt gemischt und auch keineswegs auf ein männliches Publikum beschränkt. Mein Fazit: Daumen hoch. Wenn Ihr Freeletics in Berlin trainieren wollt, dann ab in den Freeletics Training Ground im Monbijou Park! 

Falls Ihr allgemein Interesse an Trainingsmöglichkeiten im Urlaub habt, könnte Euch auch mein Beitrag zu einem Hotel Workout interessieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*